Verhaltenskodex

Remscheid.LOVE ist ein unabhängiges, überparteiliches und überkonfessionelles Projekt. Es ist Werten wie Respekt, Toleranz, Gleichbehandlung und Vielfalt verpflichtet. Remscheid.LOVE unterstützt im Rahmen seiner Möglichkeiten alle Menschen, die die angebotene Hilfe benötigen und wünschen – ohne Ansehen der Nationalität, ethnischen Zugehörigkeit, religiösen Überzeugung, sozialen Stellung, ihres Geschlechts, ihrer sexuellen Orientierung und ihrer jeweiligen körperlichen, seelischen und geistigen Bedingungen.

Remscheid.LOVE bietet den in Remscheid lebenden Senioren und Corona-Risikogruppen unbürokratisch und niedrigschwellig Hilfe an durch die Erledigung von Einkäufen, Rezepteinlösung oder Behördengängen u.ä.

Die im Projekt ehrenamtlich Engagierten pflegen einen respektvollen und wertschätzenden Umgang mit den Klient*innen.

Regeln

Um eine transparente Abwicklung der Unterstützung zu gewährleisten und Missverständnisse oder gar Missbrauch auszuschließen, gibt es Regeln, nach denen Remscheid.LOVE die Unterstützungsleistung organisiert:

  • Die Engagierten betreten keine Wohnungen, Privaträume.
  • Die Helfenden agieren grundsätzlich auf freiwilliger und ehrenamtlicher Basis. Sie verlangen kein Trinkgeld oder Taschengeld; nehmen es auch nicht an, wenn es ihnen freiwillig angeboten wird.
  • Wenn sie Bargeld für Einkäufe entgegennehmen, wird das von beiden Seiten quittiert. Die Rückgabe von Restgeld wird nach der Zustellung der Einkäufe ebenfalls von beiden Seiten quittiert.
  • Sie nehmen keine EC-Karten an, um für die Klient*innen Barabhebungen an Geldautomaten vorzunehmen.
  • Remscheid.LOVE macht keine Akquise! Wir kontaktieren keine potenziellen Klient*innen, um sie von unserem Hilfsangebot zu überzeugen – weder telefonisch, noch per Email.